Anwendungsbeispiele BI4Dynamics

Was kann ich mit BI4Dynamics anstellen? Termintreue bei Lieferanten

Liebe Kunden und Interessenten, in unserer Blog-Serie „Was kann ich mit BI4Dynamics anstellen?“ möchten wir Ihnen gerne verschiedene Möglichkeiten vorstellen den meisten Nutzen aus Ihrer BI4Dynamics-Installation zu ziehen. Diese Serie soll praxisnah Kennzahlen aus BI4Dynamics vorstellen und Ihnen gleichzeitig eine Anleitung bieten diese Beispiele in Ihrer eigenen BI4Dynamics-Installation nachzuvollziehen.
Im heutigen Teil unserer Serie betrachten wir die Liefertermintreue unserer Lieferanten.
Und nun geht’s auch schon los 🙂
Öffnen Sie ein neues Excel File und stellen Sie eine Verbindung mit dem Purchase Analysis Cube her:
Hierzu wechseln Sie auf den Reiter Daten, klicken dann auf den Button „Aus anderen Quellen“ und wählen im Dropdown-Menü „Aus Analysis Services“

Bild 01/12 – BI4Dynamics
Bild 01/12 – BI4Dynamics

Im nachfolgenden Dialog geben Sie die Verbindungsdaten zu Ihrem Analysis-Server ein.

Bild 02/12 – BI4Dynamics
Bild 02/12 – BI4Dynamics

Nach erfolgreicher Verbindung zum Analysis-Server finden Sie Ihre verfügbaren BI4Dynamics-Cubes in Form einer Liste. Wählen Sie nun den „Purchase Analysis“-Cube und klicken auf „Weiter“

Bild 03/12 – BI4Dynamics
Bild 03/12 – BI4Dynamics

Fast fertig; in diesem Fenster können Sie nun noch einen „menschenfreundlicheren“-Anzeigenamen wählen.

Bild 04/12 – BI4Dynamics
Bild 04/12 – BI4Dynamics

Letzter Schritt bevor wir anfangen unsere Daten zu analysieren; wählen Sie hier bitte „PivotTable-Bericht“ und klicken dann auf OK.

Bild 05/12 – BI4Dynamics
Bild 05/12 – BI4Dynamics

Im rechten Bereich Ihres Excel-Fensters finden Sie nun die PivotTable-Felder, im oberen Bereich findet sich ein DropDown-Element, klicken Sie darauf und wählen den Eintrag „Einkaufslieferungen“ aus. (Dies verkleinert die Liste der auswählbaren Dimensionen und Maßzahlen und macht die Arbeit übersichtlicher)

Bild 06/12 – BI4Dynamics
Bild 06/12 – BI4Dynamics

Suchen Sie nun nach dem Ordner „Expected Receipt Date“ und wählen die Maßzahl (oder Measure) „Anzahl Zeilen – Erwartetes Wareneingangsdatum“. Sie können dies entweder tun indem Sie einen Haken setzen oder das Feld per Drag&Drop in den Bereich „Werte“ ziehen (unten rechts).

Bild 07/12 – BI4Dynamics
Bild 07/12 – BI4Dynamics

Nun haben wir die Gesamtzahl der Lieferungszeilen mit einem Erwarteten Wareneingangsdatum. Wir möchten aber auch wissen wieviele hiervon verspätet waren. Darum wählen wir als zweites Measure „Zeilen Verzögert – Erwartetes Wareneingangsdatum“ aus dem gleichen Ordner aus:

Bild 08/12 – BI4Dynamics
Bild 08/12 – BI4Dynamics

Zu guter Letzt wählen wir, um nicht selbst rechnen zu müssen, noch die Kennzahl „Zeilen Verzögert % – Erwartetes Wareneingangsdatum“ aus.

Bild 09/12 – BI4Dynamics
Bild 09/12 – BI4Dynamics

Nachdem wir nun die gewünschten Kennzahlen ausgewählt haben müssen wir uns nun noch überlegen nach welchen Dimensionen wir auswerten wollen. In diesem Beispiel wählen wir die Dimension „Buy from Vendor.Kreditor für Land Gebiet Stadt“

Bild 10/12 – BI4Dynamics
Bild 10/12 – BI4Dynamics

Hier nun ein paar Screenshots des fertigen Berichts. Der erste zeigt die Gesamtzahlen pro Land an:

Bild 11/12 – BI4Dynamics
Bild 11/12 – BI4Dynamics

Hier ein Screenshot mit komplett ausgeklappter Dimension „DE-Deutschland“:

Bild 11/12 – BI4Dynamics
Bild 11/12 – BI4Dynamics
Bild 12/12 – BI4Dynamics
Bild 12/12 – BI4Dynamics

Auch hier gilt wieder: Sie sind herzlich eingeladen dieses HowTo als Basis für Ihre eigenen Berichte zu verwenden. (Und mit Ihren eigenen Daten sieht so eine Auswertung sicherlich noch spannender aus als mit unseren Demo-Daten ;-))
Haben Sie Fragen zu dieser Anleitung? Kontaktieren Sie uns gerne per mail an sabrina@vorcon.de.
Interessiert an einer Testinstallation? Bitte >>hier<<< entlang.